Hammer Kraftstation

Es gibt heute eine ganze Reihe an Unternehmen, welche Sportgeräte für den boomenden Fitnessmarkt herstellen. Sie dienen allesamt dazu, die körperliche Fitness zu fördern. Die heutzutage hergestellten Trainingsgeräte haben sich bereits in den Alltag integriert und finden sich nicht nur in modernen Fitness Centern sondern auch zu Hause im gut eingerichteten Home Gym. Sie dienen dazu, den Trainingsalltag besser bewältigen zu können und einen besseren Trainingserfolg zu haben. Der Markt für Fitness und Gesundheitsanwendungen wächst seit Jahren im zweistelligen Bereich.

Insbesonders Deutschland zählt zu jenen Ländern mit gut am Markt etablierten Unternehmen die entsprechende Geräte herstellen. Viele dieser Unternehmen sind bzw. gehören heute zu den Weltmarktführern. Eines jener Unternehmen, die in Deutschland Fitnessgeräte und Kraftstationen herstellt, ist die Firma Hammer.

Hammer Unternehmensgeschichte

Die Hammer Sport AG, ein Unternehmen welches seit 100 Jahren auf dem Fitnessmarkt präsent ist, hat den Markt entscheidend mitgeprägt.

Hammer Sport wurde in der Rechtsform einer AG gegründet und arbeitet seit nunmehr mittlerweile knapp 100 Jahren im Markt für Fitness, Gesundheit und Sport. Bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts entwickelte Hammert Sport Sportartikel. Selbstverständlich betrachtete man damals den Markt aus einer komplett anderen Perspektive. Das Unternehmen begann ursprünglich als Produzent von Equipment für de Tennissport und produzierte auch Skier aus Holz.
Bereits im Jahre der Gründung im Jahre 1900 hat sich die Firma von Heinrich Hammer einer Vision verschrieben. Die Gründung selbst begann gleich mit einem Umzug des Unternehmens. Der Gründer war geprägt von viel Erfindergeist der er in seiner Heimatstadt Bad Mergentheim auslebte. Als der Gründer dann nach Erbach kam, dies bedingt durch seine Vermählung mit der Tochter eines Sägewerkbesitzers, wurden auch die Weichen für die Gründung des eigenen Unternehmens gestellt.

Im Jahre 1910 galt das Unternehmen von Herrn Hammer als eines der mustergültigen Sägewerke in der Region. Allerdings blieb der Gründer mit seiner Tätigkeit nicht beim Sägewerk, denn aufgrund einer lokalen Annonce Anfang Dezember in einer lokalen Zeitung, die er selbst gestaltet hatte, berichtete der Firmenherr von einer „bahnbrechenden“ Erneuerung in seinem Unternehmen. Er war nämlich einer der ersten Unternehmer in Deutschland, die eine neue Ära in der Antriebstechnik begannen. Herr Hammer ersetzte nämlich das Wasserrad das seiner Meinung nach nämlich endgültig ausgedient hatte, durch ein Lanz Lokomobil mit Generator und damit hat er seine Maschinen angetrieben. Ebenfalls im Jahre 1910 begann er auch mit der Herstellung von Leiterwagen und Rodelschlitten. In diesem Jahre wurde auch zum ersten Mal der Fokus auf Sportgeräte gerichtet indem Herr Hammer mit seiner Firme Tennisschläger herstellte, die aus Vollholz geschnitten wurden und unter Dampf endgefertigt wurden. Weiters produzierte das Unternehmen neben den Tennisschlägern auch die ersten Skier.

Das Jahr 1925 kann bei der Firma Hammer als ein durchaus revolutionäres Jahr angesehen werden, denn als absolute Neuheit im Unternehmens verleimte und produzierte er Skier und Tennisschläger. Dem erfindungsreichen Unternehmer kamen aber in den Folgejahren leider die Nazi Herrschaft dazwischen denn mit dem Jahre 1939 und dem Beginn des zweiten Weltkrieges wurde ein Stillstand der Produktion leider unvermeidlich.

Im Jahre 1945, nach Ende des zweiten Weltkrieges firmierte er unter der Marke „erbacher“. Dann ging es auch Schlag auf Schlag mit der Erfolgsgeschichte weiter denn bereits im Jahre 1950 kamen zu der von Hammer bevorzugten fortschrittlichen Technik weiters auch bedeutende Marketing Erfolge bei Ski und Tennis dazu. Hammer war eines der ersten Unternehmen in Deutschland die professionelle Sportler als Botschafter verpflichtete, wie zum Beispiel Hanne Nüßlein, der als Profi Tennisweltmeister einen Namen hatte sowie Gottfried von Cramm die er mit seinen Produkten auftreten und spielen ließ. Die erbacher Hammer Erzeugnisse wurden somit in ganz Deutschland ein Begriff und er punktete vor allem mit den legendären Schlägern „Spezial Modell“ und „Diplomat“.

Die 80er Jahre begannen für das Unternehmen im Jahre 1982. In diesem Jahr ist nämlich die weltbekannte CAT Serie gestartet und die Marke wurde dann auch sehr schnell zu einem Begriff moderner Ski Produktion und setzte damit einen Meilenstein in modernem Ski Design.

Ebenfalls in den 80er Jahren stieg das Unternehmen in den wahren Fitnessmarkt ein und produzierte im Jahre 1989 unter dem Namen HAMMER SPORT ein komplettes Heimfitness Geräteprogramm. Im gleichen Jahr wurden auch von Hammer die ersten Cardio-Trainingsgeräte wie Heimtrainer und Stepper gefertigt. Schnell etablierte sich der Name Hammer auch in der gesamten Fitness Branche und Hammer vertreibt mit einem gezielten Handelsmarketing mit der Logo Subline „Fitness mit Ambiente“ Geräte auf höchstem Qualitätsniveau.

Der Fitnessmarkt gehört zu den umsatzstärksten Märkten der Welt. Jährlich werden Wachstumsraten im zweistellingen Prozentbereich erreicht. Das Unternehmen Hammer gehört mit seinem Sortiment heute zur absoluten Weltspitze.